2022 Michaelskreuzrennen

Datum: Michaelskreuzrennen 8./9. Oktober 2022

Teilnehmer von Motopur: Kuzi, Stefan, Tony, Adi, Claudio, Rolf, Hugo, Fredi, Märti & Marco

oder für viele der Saisonabschluss !

Nach langen fünf Jahren warten konnte das Michaelskreuz Rennen endlich wiederdurchgeführt werden.

Die Wetter Prognose fürs Wochenende war nicht so schlecht, so dachten wir, aber es kam anders. Wir reisten am Freitag trocken an und richteten uns im Fahrerlager ein. Martin machte dann eine Fahrzeugabnahme. Auch ihm einmal ein Dankeschön für seinen Einsatz für den Classic Motorsport. Dies ist nicht selbst verständlich. Gemütlich machten wir uns auf den Weg zu einem Restaurant, weil wir alle schon Hunger hatten und uns auf ein Bier freuten.

Am Samstagmorgen war es leicht nass und es gab eine Fahrerbesprechung. Dort meinte das Ok, dass sie alles im Griff hätten… auch das Wetter (: so so

Im ersten Lauf sollten wir nach Start-Nummer starten, aber fast ohne Zeitabstand. Ich und ein paar Andere hatten ganz hohe Nummer bekommen… also startete ich mit meiner Vorkriegs-Norton zwischen Bol d’Or Hondas, Eglis und anderen Raketen.

Am Nachmittag kam zum Glück noch der Regen dazu. Manche der über 70 Motorrad Fahrer nahmen es dann sehr gemütlich und so gab es ab der Mitte der Startnummern eine Corsofahrt bis nach oben. Das hatte ich noch nie erlebt, ist aber auch spannend bei Regen. 🙂

Am Sonntag war das Wetter zum Glück besser. Nach einigen Diskussionen mit der Rennleitung wurde mir mitgeteilt, dass die schnellen Fahrer jetzt vorne fahren und die Langsamen hinten.

Was ?? WTF !!!

Da es keine Besprechung gab, wusste dies natürlich nur jeder Zweite. Dann war das Chaos perfekt auf dieser engen Gasse. Für ein Paar war es sicher besser zu fahren, aber für die Mehrheit noch viel schlimmer! Chaos pur !

Unsere lieben Autofahrer hatten (wie immer) auch mitgeholfen, dass der Zeitplan gut eingehalten werden konnte, sonst hätte ja der Abschleppdienst keine Arbeit gehabt !

Trotz Nässe und Startverwirrungen kamen alle Motorräder und Seitenwagen nicht trocken, aber unfallfrei nach oben und mit einem Lachen wieder runter .

Ich danke dem Ok für’s organisieren und besonders den Steckenposten und Helfern, die bei diesem schlechten Wetter für uns die Stellung gehalten haben.

Chapeau!

Marco (Danke Marco für deinen Bericht / Pepo)

Hier gehts zu den Bildern

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.