2021 Schallenberg Classic

Ort: 24. -26.Sept. 2021 am Schallenberg / 3550 Langnau i.E. (Schweiz)

Von Motopur waren dabei: Rolf, Adi, Toni, Hugo, Thomas und Claudio

Ein Bericht von Claudio Werder

Bei schönstem Wetter und voller Vorfreude reisten wir aus der Zentralschweiz Richtung Berner Oberland, genauer gesagt an den Fuss des Schallenbergs. Dort angekommen wurde vorbildlich, wie vom OK Schallenberg gewünscht auf kolonisiert. Nach erfolgreicher Anmeldung leiteten die freiwilligen Helfer uns alle gemeinsam zu einem zugeteilten Platz. Hier wurde das Motopur.li Fahrerlager aufgebaut, die Motorräder ausgeladen, Staub abgewischt und die Raritäten stolz den bereits vorhandenen Zuschauern präsentiert.
Später fand die technische Abnahme statt, bei der keiner von uns mehrmalig antreten durfte. Der Freitagabend haben wir mit gemütlichem Beisammensein, feinem Steak vom Grill, Hörndlisalat wie von der eigenen Mutter und ländlicher Musik ausklingen lassen.

Nach einer erholsamen Nacht startete der Samstag bei schönstem Wetter. Schon früh am Morgen dröhnte der Schall der ersten Motorräder durch das Fahrerlager. Man merkte, dass allesamt mit viel Vorfreude auf diesen Anlass gewartet haben. Unfallfrei haben alle anwesenden Motopur-Mitglieder die zwei Testläufe am Samstagmorgen resp. Nachmittag absolviert. Beachtlich, welche Zeiten unsere Fahrer mit ihren Vorkriegsmotorräder hinbringen. Chapeau! Gut vorbereitet für den Rennsonntag ging auch dieser Tag ähnlich wie der Freitag zu Ende.

Der Sonntag startete nicht gleich entspannt wie der Samstag. In der Nacht hatte es stark geregnet und die Wolken bedeckten den gesamten Himmel. Trotz der Nässe und Kälte fanden alle den Weg aus dem Schlafsack mehr oder weniger direkt in ihre Lederkombis. Ein Kaffee für die morgendliche Frische und schon bald stand der erste Rennlauf an. Leider waren Teilstücke der Strecke stark nass, was sich in den gefahrenen Zeiten wiederspiegelte. Der zweite Rennlauf war nach dem Mittag bei trockener Strecke. Somit war es zusätzlich schwierig eine ähnliche oder gar gleiche Zeit herauszufahren. Viele Fahrer wollten den Zuschauern zeigen, wie schön ein solch altes Motorrad in den Kurven liegt und wie es aus der Kurve herausbeschleunigt, sodass allesamt am Nachmittag x-Sekunden schneller waren als am Morgen. Leider kein Pokal in diesem Jahr für unsere Fahrer – Kollegen mit ihrem Seitenwagen haben den 1ten Platz für sich gesichert.

Ein grosses Lob an die Veranstalter, speziell an das OK Schallenberg. Es war uns eine riesige Freude erneut ein Teil dieses Rennerlebnisses zu sein und freuen uns auf eine erneute Ausführung in 2 Jahren.

Sportliche Grüsse

Claudio Werder

Herzlichen Dank für deinen interessanten Bericht. (Webmaster Pepo)

Hier gehts zu den Bildern von Claudio

Hier gehts zu den Ranglisten

One Comment

Schreibe einen Kommentar zu Thomas Kuhn Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.