2020 AROSA ClassicCar & Motorräder

Ort: Internationales Bergrennen LANGWIES – AROSA (CH)

Datum: 3. – 6. Sept.2020

Teilnehmer von Motopur: Otto

Freundlicherweise hat Holger Lange für uns diesen Bericht geschrieben:

Nach langem Warten war es endlich soweit: Es konnte wieder mal so richtig am Berg gefahren werden. Die Vorfreude war schon gross, aber noch grösser die Freude alle wieder zu sehen und die Motoren im Konzert hören zu können. Die Stimmung konnte nicht besser sein und alle waren hochmotiviert, zumal das Wetter in diesem Jahr fast perfekt mitspielte.

Am Donnerstag hies es anreisen und sich im Fahrerlager einrichten, diesmal auch auf dem Eisfeld gleich beim Einfahrtstor, in Gemeinschaft mit allen Autos. In jedem Gesicht waren funkelnde Augen und ein Strahlen bis hinter die Ohren zu sehen. 15 glückliche Männer mit Ihren perfekt hergerichteten und sauber geputzen Schätzen. Platz war diesmal in den 3 Zelt-Abteilen auch ausreichend vorhanden, draussen sowieso. Nicht alle Auto-Felder waren voll belegt, dies hat wohl wegen der besonderen Zeiten mit den Einschränkungen zu tun. Wir haben sie gerne auf uns genommen, …….. hauptsache es konnte gefahren werden.

Wie immer, am Start in Langwies nach jedem Feld der Autos, sind wir mit mehr oder weniger Abstand, die 7.3 Km mit den 76 Kurven, mit Respekt hochgedonnert. Freitag und Samstag das volle Programm, je 6x zuerst gemütlich runter und dann nach der normalen Wartezeit ziemlich flott wieder rauf. Bis auf einen kleinen Ausrutscher (das kann schon mal passieren) sind alle Fahrer auf und mit ihren tollkühnen Maschinen heil geblieben. Mechanisch gabe es dann aber doch hier und da was zum Schrauben und wenn es keine Lösung gab, dann meist ein zweites Radl 😊.

Die Abende bei gemütlichem Beisammensein, teils mit Begleitung, haben die Tage jeweils wunderbar abgerundet. Für gute Stimmung haben alle gesorgt, aber einer, vor allem am Samstagabend mehr als die Anderen (der Name sei hier nicht genannt). Und Stefi, dem Organisator für die Lokalitäten, sei an dieser Stelle nochmals Dank dafür.

Nach Regen in der Nacht auf Sonntag war es dann wettermässig nicht mehr ganz so perfekt und die Wolken hängten immer dichter im Tal. Aber dennoch, nass war die Strasse nie. Nach 3 weiteren gelungenen Läufen und beim Letzten, mit teils beschlagenen Visieren vom Nebel Höhe Litzirüti, haben wir es rundum zufrieden dabei belassen und auf die letzten 3 Läufe freiwillig verzichtet. Alle wollten dann nach so viel Freude kein unnötiges Risiko mehr eingehen.    

Wochenende Zusammengefasst: Motopur !!!

Dem OK und allen Helfern/Innen dieses Anlasses und unserem Töff-OK Christoph und Hansueli sei ein herzlicher grosser Dank ausgesprochen. Alles ist nicht selbstverständlich in diesen Zeiten.

Es gäbe noch viel zu schreiben, aber „Bilder“ und „Bewegtes mit Sound“ bringen das doch lebendiger rüber.

Es war mir eine ganz grosse Ehre, dass ich in dieser exklusiven Moto-Gruppe mitfahren durfte.

Holger (ein ganz grosser Fan von Euch)

Herzlichen Dank für diesen interessanten und ausfühlichen Bericht. Der Webmaster Pepo.

Link zu Video

Link zu den Fotos

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.